Fettverbrenner

Fettverbrenner

Fettverbrennende Lebensmittel

Lebensmittel die Fett verbrennen

Viele Menschen wünschen sich, einige Kilos abzunehmen und probieren daher eine Diät nach der anderen aus. Leider macht sich in den meisten Fällen der sogenannte Jojo-Effekt bemerkbar; mit den richtigen Lebensmitteln allerdings kann man diesen durchaus vermeiden. Welche Nahrungsmittel am besten dabei helfen, Fett zu verbrennen, soll im Folgenden beschrieben werden.

Allgemein bekannt ist natürlich, dass sowohl Obst als auch Gemüse mindestens einmal täglich auf dem Speiseplan stehen sollten. Doch gibt es auch hier wahre Fettkiller, Erdbeeren beispielsweise schmecken nicht nur sehr süß und saftig, auch pushen sie den Stoffwechsel enorm. Gleiches gilt auch für Orangen - da eine Orange nur etwa 45 Kalorien hat, kann man getrost die ganze Frucht auf einmal verzehren - ideal als kleine Zwischenmahlzeit und definitiv besser als ein Schokoriegel. Ein wahres Alleskönner ist auch der Apfel - wenn möglich, sollte man jeden Tag mindestens einen Apfel verzehren. Allerdings sollte man beachten, dass die meisten Vitamine sich unter der Schale verbergen - diese Frucht also unbedingt mit Schale essen! Ein Apfel enthält gerade einmal zwischen 60 und 100 Kalorien, sättigt dafür aber über Stunden.
Sehr gesund ist auch die Grapefruit, in dieser ist besonders viel Kalium enthalten. Auch diese Frucht kann durchaus helfen, die Fettverbrennung anzukurbeln. Vor allem im Sommer äußerst erfrischend ist die Wassermelone. Wie der Name bereits verrät, besteht diese größtenteils aus Wasser und kann dementsprechend auch beim Abnehmen helfen.

Fast noch gesünder als Obst sind diverse Gemüsesorten, denn im Gegensatz zu Früchten enthalten diese kaum Zucker. Mit den manchmal bezeichneten Negativkalorien bestens ausgestattet ist die Zucchini - 100 Gramm enthalten gerade einmal 15 Kalorien - hier kann man bedenkenlos zuschlagen. Zum größten Teil nämlich besteht die Zuccini aus Wasser, ebenso wie Gurken und Tomaten übrigens. Diese beiden bei uns weit verbreiteten Gemüsesorten sollte man ebenso reichlich zu sich nehmen. Blumenkohl ist ein weiteres Gemüse, welches sowohl roh, gekocht als auch blanchiert verzehrt werden kann. Neben reichlich Vitamin C enthält dieser auch lebenswichtige Mineralien.

Wer nun Angst hat, dass er sich während einer Diät den ganzen Tag nur von Obst und Gemüse ernähren muss, hat weit gefehlt. Denn auch andere Lebensmittel können durchaus bei der Fettverbrennung helfen. Milch ist hier ein besonders gutes Beispiel, denn das in der Milch enthaltene Kalzium regt den Fettstoffwechsel an. Ebenso gut ist Grüner Tee - von diesem kann man gar nicht genug zu sich nehmen. Dieser hilft übrigens nicht nur beim Abnehmen, sondern wirkt sich positiv auf die allgemeine Gesundheit aus. Im Handel erhältlich sind auch Kapseln aus Grünem Tee - ideal für alle, die den Geschmack dieser Teesorte nicht mögen.

Wer sich besonders ballaststoffreich ernähren möchte, sollte so oft es geht auf Haferflocken zurückgreifen. Idealerweise isst man diese zum Frühstück als Müsli gemischt mit Obst.

Wichtig bei einer Diät und zur Anregung des Stoffwechsels ist Eiweiß. Eier und mageres Rindfleisch kann man daher bedenkenlos zu sich nehmen, denn beide enthalten besonders viel Eiweiß.

Beim Würzen der Speisen während einer Diät sollte man sich mit Salz eher bedeckt halten; viel besser sind frische Kräuter. Einen sehr guten Effekt auf die Fettverbrennung haben beispielsweise Ginseng und Löwenzahn.